So läuft ein Streamingprojekt in der Praxis ab

Jedes Livestreaming – unabhängig vom Ort – beginnt damit, dass unsere Teams früh anreisen und zunächst die gesamte Technik aufbauen. Bereits im Vorfeld erfolgten die nötigen Abstimmungen mit z.B. IT-Verantwortlichen, um mögliche Schwierigkeiten mit fehlenden Portfreigaben oder blockierenden Firewalls zu vermeiden. 

Nach einem ersten Techniktest der gesamten Hardware- und Software-Kette erfolgt dann meist gemeinsam mit dem Kunden ein Probelauf, der sogenannte „dry run“. Stehen die Personen, die später vor der Kamera sein werden, zu diesem Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung, nehmen Ersatzpersonen (Mitarbeiter des Kunden oder von uns) deren Rolle ein. 

So stellen wir sicher, dass alles richtig ausgeleuchtet ist und dass etwaige Einspieler oder die Zuspielung weiterer Livestreams von außerhalb wie geplant funktionieren. Auch die Mikrophone sind dann schon richtig eingepegelt und getestet. 

Alles bereit für einen weiteren erfolgreichen Livestream!

Damit alles klappt, wenn es live drauf ankommt

Case 1

Eine Bilanzpressekonferenz soll als Livestream übertragen werden. Dabei präsentieren drei Vorstände gemeinsam, die sich jedoch an zwei internationalen Standorten befinden. Zudem sollen zwei separate Livestreams getrennte Fragerunden von Journalisten und Analysten ermöglichen. Innerhalb von nur sieben Tagen sind zwei Teams in zwei Ländern mitsamt der nötigen Hardware und Software bereit für den erfolgreichen Videostream.

Case 2

Ein weltweit führender Sportartikelanbieter plant eine zweitägige Sales-Veranstaltung als Video-Stream für Mitarbeiter. Dabei sollen Live-Schaltungen aus mehreren europäischen Städten integriert werden. Durch strikte Vorgaben der Konzern-IT kann die vorhandene Internetanbindung nicht genutzt werden. Deshalb bauen wir über LTE-Bonding-Router ein eigenes Layer-3-Netzwerk auf. Dies verbindet die Standorte, an denen wir mit Kamera-, Licht- und Tontechnik präsent sind, mit der Schaltzentrale und Regie am Hauptstandort in Frankfurt.

Case 3

Bei einem internationalen Kongress finden sich führende Wirtschaftsexperten, Politiker, Wissenschaftler und Journalisten zusammen, die ihre Vorträge oder Pressekonferenzen als öffentliche oder nichtöffentliche Livestreams übertragen wollen. Diese sollen zu bestimmten Zeiten auf diversen Social Media Plattformen und/oder den Webseiten der jeweiligen Kunden übertragen werden. Für die Ausspielung dieser Livestreams stellen wir vorkonfigurierte Encoder (plug-and-play) zur Verfügung, die einfach an die Kameras und ans LAN angeschlossen werden. Aus unserer Zentrale werden dann die Livestreams nach Regieplan zu den gewünschten Social Media Kanälen und Websites gestreamt.

Jetzt zu Ihrem Streaming-Projekt beraten lassen

Sie planen ein Livestreaming, einen Webcast oder einen Online-Event für Ihr Unternehmen? Sie haben noch grundsätzliche Fragen oder wollen technische Details abklären?

Wo auch immer Sie derzeit in Ihren Überlegungen stehen: Wir beraten Sie umfassend und verständlich – ganz ohne Fachchinesisch und auf Basis von über 12 Jahren Erfahrung im Livestreaming für Unternehmen.

Jetzt zu Ihrem Streaming-Projekt beraten lassen